Schulschlussfeierlichkeiten Sekundarschule

27 junge Frauen und Männer haben die obligatorische Schulzeit erfolgreich abgeschlossen und wurden entsprechend an den Schulschlussfeierlichkeiten geehrt und verabschiedet.

«Uns kann man nicht beschreiben… uns muss man erleben!» lautet der Spruch auf den selbst kreierten T-Shirts. Ein passender Spruch, welcher für Gesprächsstoff bei Lehrpersonen, Eltern und Schülerinnen und Schüler bot. Nun also ist die Ziellinie erreicht. 😊 Herzliche Gratulation.

Frühmorgens lud die Schulleitung mit den beiden Klassenlehrpersonen zum reichhaltigen Frühstück im Singsaal ein. Die Schülerinnen und Schüler genossen die vielen verschiedenen Köstlichkeiten und genossen in entspannter Atmosphäre das leckere Essen und die das gemütliche Beisammensein.

Das anschliessende Aufräumen und Putzen verlief reibungslos. Kurz vor der Mittagspause wurden die Abschlussklassen offiziell aus dem Sekundarschulhaus verabschiedet. «Time to say goodbye» ertönte und die Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Sek und alle Lehrpersonen standen Spalier. Im Eingangsbereich durfte jeder Schüler sein Porträtbild mitnehmen. Ein grosser Applaus und eine Welle ertönten und bedeuteten den offiziellen Abschied aus dem Schulhaus.

Am Nachmittag galt es nun noch alles vorzubereiten für die Schlussfeier. Danach folgte die aufwändige Arbeit mit Stylen, Coiffeurbesuch und Garderobenauswahl. Um 18.30 Uhr begannen dann endlich die Feierlichkeiten mit Teil 1 in der Kirche unter der Leitung von Markus Kuhn und Dan Moldovan. Die Feier war bewusst ökumenisch gestaltet und bot so Raum für alle. Auf äusserst kreative Art und Weise brachten Markus und Dan den zahlreich erschienen Besuchern das Gleichnis mit den Talenten nahe und ermutigten alle Anwesenden, das Anvertraute in Form von Gaben und Talenten einzusetzen und zu investieren. Das Lied von Kunz untermauerte die Botschaft, Schritt für Schritt vorwärts zu gehen und dabei stets daran zu glauben, dass es möglich ist, das Ziel zu erreichen.

Um 19.30 Uhr begann in der nahe gelegenen Rickenhalle der 2. Teil der Feierlichkeiten.

Das Programm der Feier war abwechslungsreich und unterhaltsam gestaltet. Der Bildungskommissionspräsident Peter Meyer richtete das Wort gleich zu Beginn an die Anwesenden. Die Abschlussklassen und ihre Klassenlehrpersonen Irène Krummenacher und Patrick Wigger gestalteten verschiedene Programmteile, welche manch einen Lacher bewirkten. Daneben wandte sich die Schulleitung in einer kurzen Rede an die Absolventinnen und Absolventen und nahm dabei den Spruch auf den T-Shirts als Anlass, Gedanken rund um das Unbeschreibliche und Individuelle eines jeden Menschen und den Hunger die Welt zu erleben und zu entdecken. Die Komfortzone verlassen, mutig Schritte wagen und dabei nie vergessen, wie einzigartig jeder einzelne ist und dem entsprechend Respekt zollen. Das ist kurz gefasst das Rezept für das Leben nach der Schule!

Schliesslich folgte die feierliche Übergabe der Zeugnisse und Abschlusszertifikate standesgemäss mit einer roten Rose. Zum Abschluss durfte ein kleiner Apéro genossen werden, vorbereitet von der 2. Sek. Ein grosses Dankeschön für die großartigen Aufnahmen an die Fotografin Franziska Brunner.

Vielen herzlichen Dank an alle, die zum guten Gelingen der Schulschlussfeierlichkeiten beigetragen haben und von Herzen entspannte, erholsame und inspirierende Sommerferien.

Berufslehren / weiterführende Schulen / Anschlusslösungen Abschlussklassen 2019

Metallbauer 1
Fachfrau Bewegungs- und Gesundheitsförderung 1
Schreiner/in 3
Strassenbauer 1
Kauffrau/Kaufmann 4
Elektroinstallateur 1
Elektromonteur 1
Assistentin Gesundheit und Soziales 1
Fachfrau Gesundheit 1
Detailhandelsfachfrau 2
Detailhandelsassistentin 1
Heizungsinstallateur 1
Juveso Sozialjahr 1
Maurer 1
Landschaftsgärtner 1
Fahrzeugschlosser 1
Kurzzeitgymnasium    1
Brückenangebot / 10. Schuljahr 4