Lehren und Lernen

Kooperative Lernformen

Um die Sozialkompetenz der Schülerinnen und Schüler zu fördern werden in den Stufen verschiedene kooperative Lernformen eingesetzt. Diese sind in einem längeren Prozess in den verschiedenen Stufen ausprobiert und die Erfahrungen ausgetauscht worden. Im Gesamtteam konnte danach entschieden werden, welche Formen wo eingeführt, gefestigt und angewendet werden.

Medienbildung

Im Schuljahr 2013/2014 stiegen die Schulen Menznau in das Projekt Lehren und Lernen Medienbildung mit ein. Dabei wurden im ersten Projektjahr alle Lernenden der 3. bis 5. Klasse mit einem Tablet ausgerüstet. Der Umgang mit den digitalen Medien muss gelernt sein. Das Nutzungsreglement der Schulen Menznau regelt dabei den Umgang mit den Geräten.

 

Rund um die Medienbildung sollen verschiedene Medienkompetenzen aufgebaut werden. Die digitalen Medien bieten umfassende Möglichkeiten für das lebenslange Lernen. Dabei werden selbstgesteuerte und kooperative Formen angewendet. Die Lehrpersonen spielen in der Schule und die Erziehungsberechtigten zu Hause eine wichtige Rolle für den verantwortungsvollen Umgang mit den digitalen Medien bei den Kindern. Die Schulen Menznau möchten also nicht nur die Lernenden mit dem Projekt erreichen, sondern auch deren Eltern. Nur so kann das Projekt gelingen.

 

Im zweiten Projektjahr (Schuljahr 2014/2015) setzten die Schulen Menznau ihren Schwerpunkt in der Umsetzung von kleineren und grösseren Medienproduktionen im Unterricht. Die Lernenden lernten mit verschiedenen Programmen Texte und Videos aufzunehmen, zu bearbeiten und zu präsentieren. Die einzelnen Unterrichtsprojekte der vier Pilotschulen können unter www.tabletschulen.ch angeschaut werden. Auf dieser Plattform werden Unterrichtseinheiten zwischen den vier Pilotschulen ausgetauscht.

 

Im Mai 2015 befragte die Dienststelle Volksschulbildung die Lernenden, Eltern und Lehrpersonen zum Projekt. 100% der Lernenden und Lehrpersonen haben an dieser Umfrage teilgenommen. Lediglich 30% aller Eltern haben die Umfrage ausgefüllt, somit ist diese Auswertung leider nicht repräsentativ.

CHILI - Konfliktlöseinstrument

Im Schuljahr 16/17 einigten sich die Lehrpersonen der Schulen Menznau auf ein gemeinsames Vorgehen bei sozialen Konflikten. Das Ziel dabei ist, die Lernenden dazu zu bringen, ihre sozialen Konflikte mit einem Konfliktlöseinstrument mit Unterstützung oder gar selbständig zu lösen.