Sekundarschulhaus Menznau

Mit der Rückführung der 3. Real und der 3. Sek. von Wolhusen nach Menznau wurde 1996 ein neues Oberstufenschulhaus mit einer Schul- und Gemeindebibliothek gebaut. Die Rickenhalle dient als zweite Turnhalle. Mit der Umgestaltung der SEK-l wurde das Sekundarschulhaus im Jahre 2003-04 um einen Trakt erweitert.

 

In den Schuljahren 13/14 und 14/15 führte die Gemeinde Menznau Verhandlungen mit der Gemeinde Wolhusen für einen gemeinsamen Sekundarschulkreis. Die finanzielle Lage beider Gemeinden zwang zu diesem Schritt. Eine Einigung mit der Gemeinde Wolhusen konnte nicht gefunden werden, so dass der Gemeinderat Menznau einen Entscheid fällte. Die Gemeinde Menznau hält an ihrer Sekundarschule mit dem Standort Menznau fest.

 

Aufgrund der sinkenden Schülerzahlen musste die Sekundarschule auf das Schuljahr 14/15 schrittweise von der kooperativen zur integrierten Sekundarschule wechseln. In der Stammklasse werden neu Niveau A, B und C Schüler gemeinsam unterrichtet. Die Fächer Englisch, Französisch und Mathematik werden in den Niveaugruppen besucht. Ab Schuljahr 16/17 werden alle Klassen im integrierten Modell geführt.