Schutzkonzept

Im Schutzkonzept regeln die Schulen Menznau die Umsetzung der BAG-Massnahmen sowie die Vorgaben der Dienststelle Volksschulbildung für den Unterricht vor Ort. Die Schutzmassnahmen werden den aktuellen Gegebenheiten jeweils angepasst.

Mit dem Schutzkonzept wollen die Schulen Menznau den Schulbetrieb möglichst lange aufrecht erhalten. Es ist zu verhindern, dass durch Quarantänemassnahmen beim Schulpersonal und den Lernenden die Schule geschlossen wird! Wir danken allen für die Einhaltung der Schutzmassnahmen.

Die Maskentragepflicht gilt seit 12. März 2021 ab der 5. Klasse, bei einer Klassendurchmischung ab der 1. Klasse im Schulhaus und in der Turnhalle. Gemäss Kantonsarzt muss nur ein Kind an der Virusmutation erkrankt sein, so dass eine ganze Klasse, wenn sie ungeschützt ist, in Quarantäne muss.

 

Unterschiedliche Regelungen sorgen für Verwirrung

Die unterschiedlichen Regelungen bringen vermehrt Unmut und Unverständnis bei der Bevölkerung. Während in der Gesellschaft weitere Öffnungsschritte in Aussicht gestellt und umgesetzt werden, muss die Volksschule zunehmend härtere Massnahmen in Kauf nehmen, damit wir nicht zum Infektionsherd werden.

  • Die Lockerungen im Freizeitsport (Vereine usw.) gehen weiter als im schulischen Sportunterricht. Die Unterschiede liegen darin begründet, dass Vereinstätigkeiten auf Freiwilligkeit beruhen, während der schulische Sportunterricht eine Pflichtveranstaltung darstellt.
  • Im ÖV (Postauto) gilt die Maskenpflicht ab 12 Jahren, im Schulbus jedoch ab der 1. Klasse. Der Schulbus untersteht den Regelungen der Volksschule und ist kantonal geregelt, der ÖV ist auf Bundesebene geregelt.

Stand 21. Mai 2021

Schutzkonzept ab 25.05.2021

Das Schutzkonzept wurde überarbeitet. Das Wichtigste in Kürze:

  • Die Maskenpflicht für Schülerinnen und Schüler bis zur 6. Klasse wird ab 25.05.2021 aufgehoben! Das gleiche gilt für den klassenübergreifenden Religionsunterricht in Menznau oder den Schulbus Geiss. Für die Lernenden der Sekundarschule, Besucherinnen und Besucher ab 12 Jahren sowie das Schulpersonal gilt die Maskenpflicht weiterhin;
  • Projekte,  Anlässe und Exkursionen sind klassenweise auf der Primarstufe und stufenweise auf der Sekundarstufe möglich;
  • Klassenlager werden an den Schulen Menznau bis Ende Schuljahr nicht durchgeführt;
  • Schutzkonzept beinhaltet die repetitiven Tests der Sekundarschule.
Download
Schutzkonzept ab 25. Mai 2021
20210521 Schutzkonzept Schulen Menznau.p
Adobe Acrobat Dokument 189.5 KB

VORGEHEN BEI ERKÄLTUNGS- UND KRANKHEITSSYMPTOMEN: MERKBLATT FÜR ELTERN

Vorgehen bei Krankheits- und Erkältungssymptome

Die Testkriterien für Kinder von 6-12 Jahren per 24. März 2021 angepasst. Es gelten die gleichen Kriterien wie bei den Erwachsenen. Eltern, deren Kinder Krankheits- und Erkältungssymptome haben, können sich auf www.coronabambini.ch über die vom BAG empfohlenen Abklärungsschritte informieren. Über diese Website des Inselspitals Bern kann in Erfahrung gebracht werden, ob ein Kind die Schule besuchen darf und ob allenfalls ein Covid-Test notwendig ist.

Onlinefragebogen für den Zyklus I/II - Kindergarten bis 6. Klasse

Vorgehen Zyklus III

Download
Sekundarschule
schema_covid19_2020_09_28_Zyklus_3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB

Verkürzung der Quarantänepflicht für Kinder unter 12 Jahren

Die zehntägige Quarantäne kann für Kinder unter 12 Jahren ab Tag 7 verkürzt werden, wenn ein negativer Coronatest und die Bestätigung der Quarantäneverkürzung durch das Contact-Tracing vorliegen.

Da das Abstandhalten im Unterricht nicht möglich ist, kann die Dauer der Quarantäne an den Schulen weder für die Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahren noch für die Lehrpersonen verkürzt werden.

 

 

Für andere Sprachen Albanisch, Arabisch, Bosnisch/Serbisch/Kroatisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch oder Tigrinya klicken Sie auf untenstehenden Button:

PCR Speicheltest Sekundarschule

Ab 10. Mai 2021 startet die Sekundarschule mit den repetitiven Tests starten. Für die Regionen sind fixe Testtage vorgesehen. In Menznau ist jeweils am Montag der PCR-Speicheltest fällig.  Die erste Speichelabgabe wird in der Schule durchgeführt, damit die Jugendlichen schrittweise instruiert werden können. Danach soll die Speichelabgabe zu Hause direkt nach dem Aufstehen am Montagmorgen geschehen. Das Röhrchen wird in der Schule im beschrifteten Plastiksack mitgenommen und an der Sammelstation abgegeben.

Download
Anleitung Speicheltests BKD.pdf
Adobe Acrobat Dokument 571.0 KB