Frühe Sprachförderung

Seit dem Schuljahr 16/17 wird in der Spielgruppe Werkstöbli das Angebot der Frühen Sprachförderung umgesetzt. Ziel ist es dabei die Kinder an die Deutsche Sprache heranzuführen. Die Sprache lernen die Kinder im Gespräch mit den Erwachsenen. Dies ist in ganz vielen Alltagssituationen möglich. Der gemeinsame Fokus und Austausch stärkt die Kinder im Spracherwerb.

Auf der Webseite www.kinder-4.ch werden in 13 Sprachen gezeigt, wie die Frühe Sprachförderung im Alltag einbaut werden kann. Dabei nehmen Sie die Vorbildfunktion ein. Fremdsprachige Eltern sollen darum bemüht sein, dass ihr Kind früh möglichst mit der deutschen Sprache in Kontakt kommt. Je früher desto besser. Der eigene Ausdruck, der Wortschatz und das Verständnis sind ausschlaggebend für den schulischen Laufbahnerfolg.